Blog

Welcome to my blog

Backwerk Kulinarisches

“Gemütliche Kekse”: Schokokekse mit Vanillecreme

Schoko satt

Schokolade ist ein wichtiges Nahrungsmittel für mich, ich muss sie zwar nicht täglich essen, aber ich muss zumindest die Gewissheit haben, Schokolade vorrätig zu haben, also jederzeit zugreifen zu können.

Die folgenden Schokoladekekse kann ich all jenen empfehlen, die einen vollen, satten Schokogeschmack in Keksform schätzen.

Im Sommer hatte ich es nicht so mit der Erzeugung von Backwaren, denn da ist es schon ohne wärmende Küchengeräte heiß genug in der Wohnung. Aber wenn die Tage kürzer und kühler werden, wenn es einen nicht mehr wegen blauem Himmel und Sonnenschein nach draußen zieht, dann mache ich es mir gerne zu Hause gemütlich und da gehört Backen irgendwie dazu. Leise Ratpack-Musik im Hintergrund und die Stimmung ist perfekt.

Am ersten kühlen Tag nach einem – zugegebenermaßen – langen und sehr freundlichen Sommer, meinten meine Kinder, wir sollten doch Kekse backen um diese dann gemütlich auf der Couch zu verspeisen.

“Gemütliche” Schokokekse

Kind 1 mag Schokolade sehr, Kind 2 wiederum „alles mit Vanille“, was mich auf die Idee mit den Schokokeksen plus Vanillecreme brachte. Den Teig habe ich mir in der Vergangenheit schon oft in einer kleineren Menge zubereitet, um ihn dann ungebacken zu verspeisen. (Ja, ihr lest richtig – ich esse Kuchenteig gerne roh, dazu mehr ein anderes Mal).

Die angegebene Menge reicht für ca. 20 befüllte Kekse.

Schokoteig:

150g Butter

150g Zucker

200g Mehl

40g Kakaopulver

1 Prise Salz

1 Eigelb

Zucker, Mehl, Kakaopulver und Salz mischen und in eine Schüssel sieben, damit ist der Teig dann besonders geschmeidig und klümpchenfrei. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Eidotter dazugeben. Alles mit den Händen rasch zu einer Teigkugel kneten und diese abgedeckt im Kühlschrank rasten lassen.

“Pudipu-Creme” aus Vanillepudding und Butter

In der Zwischenzeit die Vanillecreme zubereiten. Es ist eine klassische Butter-Puddingpulver-Creme (wie man sie auch für Bananenschnitten verwendet), hier die Zutaten:

          1 Packung Vanillepudding: zubereiten wie auf der Packung beschrieben, ich habe allerdings etwas weniger Milch genommen (ca. 1/5 weniger als angegeben), damit der Pudding nicht zu flüssig wird.

          150g Butter

          150g Staubzucker

          ½ Packung Vanillezucker

(wenn die Kekse nur für Erwachsene bestimmt sind, dann kann man 1TL Rum dazugeben)

Butter, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren und die abgekühlte (!) Puddingmasse nach und nach unterrühren. Der Pudding muss wirklich abgekühlt sein, wenn man es hier eilig hat und ihn in lauwarmem Zustand einrührt, schmilzt die Butter!

Nun wieder zur Keksmasse: Raus aus dem Kühlschrank und auf einer bemehlten Fläche mit dem Nudelholz flachrollen. Wenn man gefüllte Doppeldeckerkekse haben möchte, dann am besten runde Keksformen verwenden. Bei 180 Grad auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in den Ofen geben – mittlere Leiste mit Ober- und Unterhitze – und ca. 10 Minuten lang backen.

Die abgekühlten Kekse dann mit der Creme füllen und gemeinsam mit Kindern (oder einem guten Buch – das kann auch was) „gemütlich“ auf der Couch verzehren. Die Kekse sind aber auch ohne Füllung sehr lecker.

You Might Also Like


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.