Blog

Welcome to my blog

Nähen & Basteln Stoff-Projekte

„Name an der Tür“ – kunterbunte Stoffbuchstaben für‘s Kinderzimmer

Als Kind war ich mit meiner Familie mal in München, um Verwandte zu besuchen. Neben dem kulturellen Programm war ein weiteres Highlight der Besuch eines großen Kaufhauses im Stadtzentrum. Cousin und Cousine, die zuvor mit ihren Eltern in München waren, schwärmten von einem supertollen Spielzeuggeschäft, das in ebendiesem Kaufhaus war.

Metallplakette als Namensschild

Für uns Kleinstadtkinder waren solche Geschäfte wie ein kleines Stück vom Paradies. Und wirklich, der Spielzeugladen war beeindruckend, mit einer riesigen Auswahl an Spielsachen, die es bei uns in Österreich noch nicht gab und die unsere Herzen höher schlagen ließen. Mein Bruder und ich durften uns etwas aussuchen, ich wollte unbedingt eine dieser neuen Äffchenpuppen haben. Außerdem bekam jeder von uns eine Metallplakette, die ein Autokennzeichen imitierte, mit unseren Namen drauf, das fanden wir großartig. Daheim befestigten wir die an unseren Zimmertüren und freuten uns, dass wir unsere kleinen Reiche damit eindeutig markieren konnten.

Stoffbuchstaben für die Kinderzimmertür

Kürzlich bei meiner Schwester sah ich an der Kinderzimmertür eine Namenskette aus Stoffbuchstaben. Sowas hätte mir damals auch gefallen! Buchstaben aus buntem Stoff, die an einer Samtborte aufgefädelt sind. Meine Schwester meinte dann, dass es diese Stoffbuchstabenkette leider nicht mehr zu kaufen gäbe, sie eine solche aber gerne für das Geschwisterkind hätte. Schon hatte ich eine Idee für das Weihnachtsgeschenk meines Patenkindes!

…mit Marienkäfer

Bezüglich Stoffauswahl durfte ich mich bei meiner Tante, einer begeisterten Quilterin, gütig tun. Sie ließ mich in ihrem umfangreichen Stoffvorrat gustieren und dort fand ich passende Stücke, unter anderem einen Stoff mit Marienkäfern. Daraus näh-bastelte ich dann zwei Käfer als Applikation bzw. Deko-Elemente, die mittels Druckknöpfen an der Samtborte befestigt werden können. Für die Buchstaben habe ich zwei Lagen Filz verwendet und alle Schichten – also Stoff-Filz-Filz-Stoff – mit doppelseitigem Klebevlies zusammengeklebt. Auf diese Stoffstücke habe ich die Buchstaben abgepaust (die hatte ich vorhin mit einem weichen Bleistift auf Papier gezeichnet), die Bleistiftlinien habe ich dann zwecks besserer Sichtbarkeit mit einem weißen Textil-Filzstift (der sich eigentlich hätte entfernen lassen sollen…*hrmpf) nachgezeichnet. Nachdem ich die Buchstaben genäht habe – dabei habe ich auch Schlaufen zur Befestigung mitgenäht –, pinselte ich noch Anti-Frans-Flüssigkeit auf die Stoffkanten. Zuletzt habe ich wie erwähnt noch die Marienkäfer gebastelt.

Jetzt steht also auch der Name meines Patenkindes an der Tür des Kinderzimmers, damit alle wissen, welcher kleinen Leute Reich das ist, bewacht von zwei Marienkäfern.

 

You Might Also Like


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.